Das kommt auch nicht alle Tage vor. Da rotiert eine unikat originelle Powerpop-Perle schon seit Monaten in den englischen Singlecharts und keiner kompiliert sie. Das holen wir im August nach.

Mit awesome Orson brettert der Monatsmix zwar lyrisch-desaströs, dafür aber musikalisch gewaltig los. Mit dem lockeren Charme eines coolen Katers schließen sich Razorlight gleich an, „In The Morning“ ist sicher die beste Single von einem sonst recht öden neuen Longplayer der Briten. Erfreulich auf ganzer Linie und auch mit ordentlichem Energiepegel ausgestattet ist Mr. James Dean Bradfield, seines Zeichens Chefjammerer bei den Otterschützern Manic Street Preachers. „Auf Solopfaden“ schafft er mit „That’s No Way To Tell A Lie“ ein ordentlich strampelnden Gassenhauer mit feinstem Gitarrenriff.

Ein weiterer Killerhit stammt von Bjorn John und John, drei Schweden, die man hinsichtlich ihrer musikalischen Karriere durchaus als alt bezeichnen darf. „Young Folks“ aus dem bereits dritten Album „Writer Block“ (Wichita Records) hat as musikästhetischer Sicht eine ähnliche mystische Anziehungskraft wie die erste Gnarls Barkley Nummer, die eingängige Pfeifferei ist dabei nur ein Teil des Geheimnises…

Thom Yorke wird auf der zweiten Seite umrankt von ebenbürtigen Beiträgen der wunderbaren Justine Electra und der noch neueren Regina Spektor, eher handgemacht und mundgerecht kommen die Dresden Dolls und Cat Power daher. Abschließend sei ganz ganz dringend die John Casheske Version von Radioheads „No Surprices“ empfohlen (Interpret: Shawn Lee).

CD 1:

Orson – No Tomorow
Razorlight – In The Morning
James Dean Bradfield – That’s No Way To Tell A Lie
The Strokes – You Only Live Once
The Futureheads – Favours For Favours
Eagle-Seagull – Photograph *
Jason Collett – I’ll Bring The Sun
Fields – Britlesticks *
Mojave 3 – Breaking The Ice
Small Sins – All Will Be Fine
Gnarls Barkley – Gone Daddy Gone
Peter Bjorn And John – Young Folks
Maritime – Tearing Up The Oxygen
Girls In Hawaii – Time To Forgive The Winter
Ken – Paniciss
Smoosh – Free To Stay
Royal – Brainiac’s Daughter
Camera Obscura – Llord, I’m Ready To Be Hardbroken
Islands – Rough Gem
Starlight Mints – What’s Inside Me *
[neu: 68.1 als imix]

CD 2:

Janove Ottesen – Black And White Movie
Ed Harcourt – Visit From The Bad Dog
The Honorary Title – Simple Twist Of Fate
John Vanderslice – Exodus Damage (Remix)
Guster – Satellite
Ken – Wake City
Thom Yorke – Black Swan
Justine Electra – My Best Friend
Regina Spektor – On The Radio
Plain White T’s – Hey There Deliah (Acoustic)
Alexi Murdoch – All My Days
Razorlight – America
Dashboard Confessional – So Long, So Long
Rachael Yamagata – Jesus Was A Crossmaker
The Dresden Dolls – Sing
Cat Power – Love & Communication
Shawn Lee – No Surprises
Richard Hawley – Born Under A Bad Sign
Willy Mason – Oxygen
[neu: 68.2 als imix


Newsletter abonnieren