Grade noch so. In letzter Minute fertig geworden ist der Oktober-Sampler. Und mal wieder ein richtig gutes Werk. Eröffnen dürfen diesmal tatsächlich „alte“ Schweden…

… denn „The Wannadies“ haben schon einige Jahre auf dem Buckel. Ihr herrliches „You And Me Song“ ist so ein Song, der zu jeder denkbaren Dienstleistungswerbung passt – schon sieht man drollige Vierjährige Ebay-Kartons schütteln und sabbernde Greise mit weihnachtlicher Vorfreude dem Postmann entgegensehen, sobald die ersten Takte erklingen. Aber falsch: Tatsächlich war es Nike, die sich die Musik für ihren Spot sicherten. Ebenfalls erfreulich, aber viel viel neuer ist Mia. Mit „S.O.S.“ steuert sie einen Track ihres absolut feiernswerten neuen Albums „Zirkus“ bei. Das klingt sehr state-of-the-art und dabei überhaupt nicht nach Fälschung.

Eine große Empfehlung – und deshalb als einzige gleich zweimal dabei – sind die Junior Boys aus Kanada. Ihr dezent elekronischer Pop erinnert an die Sehnsucht nach dem neuen Zoot Woman Album. „In The Morning“ und „First Time“ schmiegen sich aber so elegant elektrisierend ins Ohr, dass einem Zoot Woman ziemlich egal sind. Die Boys rocken und werden in den nächsten Monaten noch für Aufsehen sorgen. Apropos Sehnsucht: Auch Bloc Party wollten schon längst nachgelegt haben. So bleibt die tolle und nur über itunes beziehbare Tunng-Coverversion von „Pioneers“ nur ein Silent Alarm.

Till sei für Ben Kweller gedankt, Iris für Sugarplum Fairy und Frankreich für Charlotte Gainsbourg. Ein bunter goldgelber Strauss ist es wieder geworden. Happy Allerheiligen by the way.

CD 1:

Wannadies – You And Me Song
The Needles – Dianne
Rifles – Peace And Quiet
Mia – S.0.S.
The London Fire – Different
The Ordinary Boys – Lonely At The Top
The Killers – Bones
Cursive – At Conception
Yo La Tengo – Beanbag Chair
The Rewinds – Sentimental Flaw
Devine Comedy – Diva Lady
The Village Green – When The Creepers Creep In
What Made Milwaukee Famous – Hellodrama
Scissor Sister – Lights
Junior Boys – In The Morning
Depeche Mode – Martyr
Honeycut – The Day I Turned Into Glass
Northern Lite – I Don’t Remember
Peter Bjorn And John – Paris 2004

CD 2:

Junior Boys – First Time
Robbie Williams – Louise
The Album Leaf – Always For You
The Feeling – Same Old Stuff
Sugarplum Fairy – Love Bird
Coda – Please
Portastatic – Sour Shores
Get Cape Wear Cape Fly – Call Me Ishmael
Thomas Dhybdal – B. A. Part
The Weepies – Take It From Me
Rufus Wainwright – The Makers Makes
Ben Kweller – Sundress
Michael Stripe – In The Sun
Chris Stills – Story Of A Dying Man
Charlotte Gainsbourg – Beauty Mark
Bloc Party – Pioneers (Tunng Remix)
Feist – One Evening (Piano Version)
Death Cab For Cutie – Brothers On A Hotel Bed (Acoustic Version)


Newsletter abonnieren