Die Spannung ist hoch. Der erste Track aus Maximo Parks forthcoming Album „Quicken The Heart“. Vor dem ersten Hördurchgang schon die erste zerfetzende Kritik gelesen. Aus Versehen. Im Vorbeigehen. Erst den Umweg gegangen. Über Torrents. Format nicht abspielbar. Dann die Hype Mashine angedreht. Auch hier nur znet-User out of bandwidth. Warum nicht einfach anklopfen bevor man den Schlüsseldienst holt? Maximo Park sind schließlich so frei und verschenken „Wraithlike“ auf ihrer ganz persönlichen Website.

Also rollen die knapp 2:30 los. Und es stückelt so unbegehbar los, wie man es gewohnt ist von den First-Listening-Experiences der Lieblingsband. Schon vor Minute 1 hab ich einen Sechs-Achtel-Takt gezählt. Einen Sieben-Achtel-Takt. Und einen Acht-Achtel-Takt. Ein koralliges Riff, eine hetzende Bass Drum und etwas, das wie ein Refrain-Versatz klingt.

Wieder einmal geben sich Maximo Park im Song Arrangement japanisch. Meister des Herauszögerns und Zurückhaltens. „Wraithlike“ läuft nun zum dritten Mal. Der Refrain – jetzt ist man langsam bereit ihn so zu nennen – beginnt sich gemütlich zu machen, in den jeweils zehn Sekunden, die ihm nun mal dafür bleiben. Der Song klingt wie ein Puzzle. Von vornherein zerschnitten gedacht. Unnahbar und fremdenfeindlich. Jetzt (Durchgang Fünf) beginnt man ihn zu mögen.

Und – dies gilt es zu bemerken, weil MP 100% der 200 prozentigen Einzigartigkeit mit ihren kongenialen Lyrics verdienen – Zwei Jahre Warten lohnen sich allein schon für diese Zeilen:

Here’s a song that finally you can understand
A minor statetement meant to counteract the plan
A list of wraithlike things, that quicken the heart

Just another song of faded memory
A raison d’etre for the entire family (!)
I don’t remember it well
I was in love for a spell

Copies of “Sight and Sound”
She left lying around on the floor
She said i’d forget her voice
That’s untrue
It’s just not as sharp as before

Find some transparent words to give security
Another vacant smile that says rely on me
No way, commitment’s a bore
Where have I heard it before?

I could’ve sworn that everything was crystal clear
But I was shackled by a language of ideas
A desert has its own rules
Outside the circle it’s cruel

Copies of “Sight and Sound”
She left lying around on the floor
She said i’d forget her voice
That’s untrue
It’s just not as sharp as before

The final verse is often meant to tie things up
But in this case my morals’ve been most corrupt
I don’t remember it well
I was in love for a spell

Copies of “Sight and Sound”
She left lying around on the floor
She said i’d forget her face
That’s a lie
It’s just not as real as before

(Lyrics: Thanks to Smartens)

42.814 Comments

Leave a Reply